Alexa fördert den lokalen Handel in der Future City Langenfeld

Die Online Software AG unterstützt die Initiative „Future City Langenfeld“ mit sprachbasierten Alexa-Lösungen für den Handel und Ideen für den Einsatz des Sprachassistenten am POS. Zum Ausprobieren und Testen live in der White Box.

Weinheim, 15. Mai 2018 +++ „Alexa, zeige mir die aktuellen Angebote“ – Zukunftsmusik oder bald Alltag am POS? In der White Box der Future City Langenfeld Initiative, ein von der Landesregierung NRW gefördertes Projekt, können Einzelhändler zukunftsorientierte Lösungen live testen, deren Umsetzung bereits heute möglich ist.

Die White Box ist ein Ladenlokal in der Langenfelder Innenstadt, in dem für Händler, Kunden, Bürger und Interessierte ein Zugang zur Digitalisierung im Handel geschaffen wurde. Auf 300 Quadratmetern Fläche in der Einkaufsgalerie „Markt Karree“ können Besucher digitale Technologien und Anwendungen ausprobieren und so ein Verständnis für den „stationär-digitalen Erlebnisraum“ im Handel gewinnen.

Mit Lösungen für den Sprachassistenten Alexa unterstützt auch die Online Software die White Box. Händler können live bereits existierende Skills von Einzelhändlern, aber auch Gastronomen ausprobieren sowie Lösungen für den Einsatz des Sprachassistenten am POS live testen. Basierend auf der Softwareplattform PRESTIGEenterprise können die Inhalte der Skills, also die Informationen, die Alexa weitergibt, von Händlern selbstständig geändert, ergänzt oder gelöscht werden. Zudem ermöglicht die Software, die gesprochenen Informationen an einem Bildschirm visuell zu ergänzen und sich beispielsweise Videos vom Zielort bei Reiseangeboten oder Produktbilder von Angeboten anzeigen zu lassen. Auf diese Weise lassen sich auch Digital Signage Systeme in die Kunden-Kommunikation einbinden.

In Langenfeld arbeiten Visionäre und Experten aus Handel, Politik und Verwaltung kooperativ mit Lösungsanbietern und Hochschulen an den Themen der Zukunft und testen Lösungen praxisnah, um wirklich anwendbare, einfache Lösungen zu schaffen. „User“ sind die Kunden und Besucher der Stadt Langenfeld, welche die neuen Ideen quasi im Feld testen, welche zuvor von den digitalen Start-Ups, Lösungs- und Technologieanbietern entwickelt wurden. Händler aber auch Gastronomen, Dienstleister und Serviceanbieter, also alle Akteure, die in ein gesundes Stadtbild gehören, werden über digitale bzw. stationär-digitale Anwendungen, Lösungen und Konzepte informiert und können diese vor Ort direkt im Einsatz ausprobieren.

Die White Box ist in vier Bereiche gegliedert. Der „Pop-up Future Store“, eine Retail Fläche zum Testen und Ausprobieren der neuen Handelskonzepte und Erlebniswelten. Die „Technik Welt“, in der leicht anwendbare Technologien dem interessierten Händler oder auch Shopper erklärt werden. Der „Working Hub“, ein Co-Working-Meeting Raum, der auch Zukunftskonzepte umfasst, die sich noch in der Proof Of Concept (POC) Phase befinden sowie der „Welcome Bereich“, in dem die Future City Langenfeld Initiative und das Konzept der White Box vorgestellt werden.

„Nichts, aber auch absolut nichts in diesem Konzept ist in Stein gemeißelt.“, stellt Frank Rehme, Gründer der Future City Initiative klar. „Wir erlauben uns, jederzeit und in jeder Phase des Projektes dazu zu lernen und das Gelernte in sinnvolle Wertsteigerungen für unsere Kunden, Partner und Teammitglieder umzuwandeln. Das ständige Hinterfragen des eigenen Handelns ist die Basis von Innovation, auch wenn sie manchmal Atemnot verursacht.“

Über Online Software AG

Die Online Software AG ist ein innovatives Softwarehaus mit Schwerpunkt auf der Entwicklung von Lösungen für den internationalen Groß- und Einzelhandel. Das mittelständische Unternehmen mit Sitz in Weinheim an der Bergstraße unterstützt den Handel seit über 25 Jahren mit Softwarelösungen für professionelle Filialwerbung und ist mit mehr als 35.000 Installationen in 35 Ländern Marktführer im Bereich der medienübergreifenden Instore-Kommunikation und Verkaufsförderung. Mit der Software PRESTIGEenterprise bietet die Online Software eine Kommunikationsplattform für die Kundenansprache am Point-of-Sale, die klassische Medien ebenso umfasst, wie digitale Ausgabemedien. Damit bildet die mehrfach ausgezeichnete Software die perfekte Basis für ganzheitliche Kommunikationskonzepte unter Einbindung von Plakaten und Etiketten sowie Großformatbildschirmen, Videowalls, Kassen- und Waagenbildschirmen, Kiosksystemen, digitalen Regalen und elektronischen Regaletiketten (ESL) bis hin zu mobilen Endgeräten, wie Smartphones, Tablets und MDEs.

Weitere Information:

Online Software AG
Bergstraße 31
69469 Weinheim, Germany
info@online-software-ag.de
www.online-software-ag.com

Sandy Heinzmann
Manager Marketing & Communication
T. +49 6201 9988-682
F. +49 6201 9988-77
sandy.heinzmann@online-software-ag.de